Highlights dieser Reise:

Highlights dieser Reise:

  • Die faszinierende Baobaballée
  • Trockenwald Kirindy
  • Fischerdorf - Rundgang
  • Allerlei Köstlichkeiten

Eine Safari mit Weitblick!

Wandern Sie durch die einzigartige Baobaballée, deren Bäume bis zu 30m in die Höhe ragen oder bewundern Sie die imposante Felsformationen der Tsingy von Bemaraha aus Kalkstein. In diesem UNESCO Weltnaturerbe haben zahlreiche Tiere einen geschützten Lebens-raum gefunden. Ein absolutes Highlight!

Reiseverlauf

1. Tag: Einreise nach Antananarivo

Sie fliegen mit den regulären Airlines in die Hauptstadt von Madagaskar ¬ Antananarivo. Am internationalen Flughafen von Ivato begrüßt Sie auch schon der örtliche Reiseleiter und begleitet Sie auf der Fahrt ins Hotel, dass in unmittelbarer Umgebung liegt. Hier können Sie sich von dem langen Flug erholen und entspannt die Füße hochlegen, ehe es am nächsten Tag mit einem stärkenden Frühstück weiter geht.

2. Tag: Flug nach Morondava

Nach einem reichhaltigen Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen und Flug nach Morondava. Dort angekommen, haben Sie die Möglichkeit, die urige Kleinstadt zu erkunden. Diese befindet sich an der Westküste und an der „Straße von Mosambik“. Darüber hinaus gehört die Region zum Volksstamm der Sakalavas. Nach einer kleinen Erkundungstour beziehen Sie Ihr exklusives Standhaus am Meer. Hier können Sie entspannt den Tag mit einem Sprung ins azurblaue Wasser ausklingen lassen und den nächsten Morgen mit einem genussvollen Frühstück beginnen.

 

3. Tag: Morondava - Bekopaka

Am Vormittag machen wir uns mit dem Geländewagen auf den Weg in das kleine Fischerdorf Belo sur Tsiribihina. Hier starten wir mit einem kulinarischen Mittagessen, das seines Gleichen sucht. In dem kleinen lokalen Restaurant „Mad –Zebu“ kredenzen die beiden Inhaberinnen Onja und Sariaka hingebungsvoll allerlei Köstlichkeiten. Leckere Fischfilets mit würzigem Gemüse, gegrillte Zebusteaks in Facon du Chef mit Bratkartoffeln, Medaillons de Gambas mit grüner Pfeffersoße machen diesen Tag zur einem Genusserlebnis. Nach einem kleinen Espresso geht die Erlebnisfahrt auch schon weiter. Mit dem Geländewagen begeben wir uns auf die rote Piste nach Bekopaka. Beim Abendabbruch haben wir die Möglichkeit einen kleinen Spaziergang am Rand der Straße zu machen, um die nachtaktive und kleine Tierwelt der Gegend zu bewundern. Danach erfolgt der Transfer ins Hotel, wo Sie den Tag in Ruhe ausklingen lassen können.

4. Tag: Bekopaka - Tsingys von Bemaraha 17km

Hier geht’s hoch hinaus. Nach einem ausgiebigen Frühstück begeben wir uns mit dem Geländewagen zum Nationalpark Tsingy de Bemaraha - einer einzigartigen und beeindruckenden Naturlandschaft aus Kalkstein-Felsnadelspitzen, die im Jahre 1990 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt wurden. Der Nationalpark Tsingy de Bemaraha umfasst ca.15200 ha im Westen Madagaskars und beherbergt eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, die sonst nirgendwo auf der Welt zu finden ist.
Die faszinierende Landschaft und Felsformation, die „Tsingy“ genannt wird, kann mit den Worten „Wo man nur mit Spitzenzehen gehen kann“ übersetzt werden. Die Tsingy bestehen aus unzähligen, steinernen Spitzen, die mitunter bis zu einer imposanten Höhe von 40m emporragen. Zu verdanken haben sie ihre messerscharfe Optik den Gezeiten und Erosion, die sie über die Jahrtausende formten. Der Park wird zudem von einer Vielzahl an Tieren bevölkert. Insgesamt haben 13 unterschiedlichen Lemurenarten wie der schneeweiße Deckeni Sifaka oder der Wieselmaki hier seine Heimat gefunden. In dieser üppigen, grünen Vegetation leben zudem 66 Reptilien-, 22 Amphibien-, knapp 100 Vogel- und 15 Fledermausarten. Dieser Besuch garantiert Ihnen eine Fülle an Sinneseindrücken, die Sie so noch nicht erlebt haben - seien Sie gespannt! Am Abend kehren wir in das örtliche Hotel XY ein. Hier können Sie die Erlebnisse des Tages bei einem Glas Rotwein Revue passieren lassen, ehe Sie am nächsten Morgen mit einem kräftigenden Frühstück in den sonnigen Tag starten.

 

5. Tag: Wanderung im Tsingy 

Nach dem Frühstück starten wir mit einer zwei- bis dreistündigen Wanderung in den kleinen Tsingys am Rande vom Manambolo Fluss. Zwischen Schluchten und Felshöhen erfahren wir etwas über die “Vazimbas„, die ursprünglichen Bewohnern der Insel Madagaskars, denen dieser Ort als Refugium und Wohnsitz diente. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Egal ob Sie eine Erkundungstour durch das kleine Dorf Bekopaka planen oder sich für einem genüsslichen Spa-Tag im Hotel entscheiden - hier können Sie entspannen!

6.Tag: Bekopaka - Kirindy

Frühmorgens treten wir die Fahrt nach Beroboka Kirindy an. Vorbei an den Trockenwäldern von Kirindy können wir noch einmal die einzigartige Vegetation bestaunen. Und hier gibt es einiges zu sehen. Der Trockenwald breitet sich auf einer Gesamtfläche von sage und schreibe 12.500 ha aus. Daneben gibt es noch einiges zu entdecken, wenn wir an den Dörfern und Städten vorbeikommen, hier besonders zu nennen: Beroboka, Mandroatse und Ankaraobato. Gegen 18.00 Uhr unternehmen wir mit einem fachkundigen Guide eine Abendpirsch mittels Taschenlampe durch das Reservat Kirindys, um die seltene und faszinierende Tierwelt zu beobachten. Die Übernachtung erfolgt in einer einfachen Schutzhütte im Reservat, wo Sie unter dem Sternenhimmel Madagaskars den Tag entspannt ausklingen lassen können.

 

7.Tag: Kirindy Reservat - Morondava

Der Tag startet mit einem reichhaltigen Frühstück im Reservat und wartet mit einer interessanten Tour auf. Der Kirindy Wald beheimatet acht Lemuren-, ca. 40 Vogel-, 50 Reptilien- und 15 Amphibienarten und wird vom „Centre National de Formation et d’Etudes et de Recherche en Environnement Forestier“ geleitet, die aus einer Kooperation mit der Naturwissenschaftlichen Abteilung Antananarivos und dem Deutschen-Primatenzentrum in Göttingen herausentstanden ist. In diesem einzigartigen Reservat haben Sie überdies die Möglichkeit das einzige Raubtier Madagaskar in freier Wildbahn zu erleben. Am Nachmittag wartet auf der Rückfahrt nach Morondava ein weiterer Höhepunkt dieser Region auf den Besucher – die weltweit einzigartige Baobaballee. In Morondava angekommen, beziehen Sie wieder Ihr exklusives Standhaus am Meer. Hier können Sie entspannt den Tag mit einem Strandspaziergang genüsslich ausklingen.

 

8. Tag: Morondava – Antananarivo

Mit einem kulinarischen Frühstück starten Sie in den vorletzten Tag Ihrer außergewöhnlichen Reise. Der Vormittag steht Ihnen frei zur Verfügung, daher können Sie entscheiden, ob Sie noch etwas Sonnenbaden oder die Umgebung erkunden wollen, ehe es anschließend mit dem Rückflug nach Antananarivo zurück geht. Hier übernachten Sie im exklusiven 4* Hotel und genießen am letzten Abend die Leckereien des Landes. Am nächsten Morgen starten Sie nach einem ausgiebigen Frühstück den Rückflug Richtung Heimat an.

 

Im Preis inbegriffen:

  • Übernachtungen in Hotels und Lodges laut Programm
  • Besichtigungen und Ausflüge laut Programm
  • alle Transfers, Autofahrt mit 4WD
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • lokale Guides für die Nationalparks und Reservate

Nicht im Preis inbegriffen:

  • Linienflüge ab/nach Deutschland
  • Inlandsflüge
  • alle Flughafengebühren und Steuern
  • Reiserücktritts-/ Reisekranken- Versicherung
  • Trinkgelder und Kosten für den persönlichen Bedarf
  • zusätzliches Freizeitangebot
  • Visakosten 35€