Expedition durch das Baobabland

Madagaskar – Die Insel der Kontraste überrascht immer wieder Besucher mit einer atemberaubenden Flora und Fauna, die Sie auf dieser Rundreise, genau wie das Leben der Madagassen, hautnah erleben. Die madagassische Lebensweise wurde durch die alten Traditionen der ursprünglichen Stämme, wie auch durch europäische Einflüsse der ehemaligen Kolonialherrscher geprägt.

Auch heute noch stellen die Dorfbewohner jenseits der größeren Städte Kunsthandwerk aller Art her. Auf dieser faszinierenden Reise werden Sie die seltene Tierwelt, die es nur auf Madagaskar zu sehen gibt, kennen lernen.

Reiseablauf

1. Tag: Einreise nach Antananarivo                                                                 

Abends Einreise nach Madagaskar. Empfang durch Ihren örtlichen Reiseleiter und Transfer zum Stadthotel. Übernachtung mit Frühstück.

2. Tag: Antananarivo und Umgebung

Am Vormittag Besichtigung der Hauptstadt Madagaskars mit dem Königinpalast von Ambohimanga. Etwa 25 km außerhalb der Hauptstadt liegt der „blaue Hügel“ Ambohimanga (UNESCO-Kulturerbe). Der heilige Hügel der Merina-Dynastie wehrte sich jahrelange erfolgreich gegen die westliche Eroberung. Nachmittags Besuch von „Akamasoa“, einem von Pere Pedro, ein ursprünglich aus  Slovenien stammender Priester, gegründeten Sozialprojekt. Der Priester holte einst bettelnde Kinder von der Straße und schuf für sie ein Zuhause - mitten in den Müllbergen der Hauptstadt. Heute betreuen seine Mitarbeiter über 20.000 Kinder.

Abends Übernachtung  im Stadthotel  mit Frühstück. 

3. Tag: Antananarivo - Akanin’ny Nofy - 250 km

Nach dem Frühstück Fahrt in Richtung Ostküste. Unterwegs Stopp bei der Marozevo-Chamäleonfarm. Hier können Sie die urigen Reptilien beim „Zungenschuss“ beobachten und haben Gelegenheit weitere, auch sehr seltene Kriechtiere zu fotografieren. Anschliessend Transfer zum Bootsanleger und Bootstransfer über den Canal de Pangalanes, ein Geflecht aus Wasserläufen und kleinen Seen. Da Ihre Unterkunft direkt oberhalb des Sandstrands des Akanin‘ny Nofy-Sees liegt, kann der See auch zum Schwimmen genutzt werden. 3 Übernachtungen in der Palmarium Lodge mit Frühstück

4-5. Tag: Ankanin‘ny Nofy                 

Heute Besuch des Palmarium-Reservats dann Nachmittags Gelegenheit zu einer Bootsfahrt auf das „Festland“ und Wanderung zu den Feuchtgebieten, wo Sie größere Ansammlungen von Kannenpflanzen finden.

6. Tag: Ankanin‘ny Nofy - Canal de Pangalanes - Antananarivo

Bootstransfer über den Canal de Pangalane, 73 km bis Tamatave. Rückfahrt nach Antananarivo durch faszinierende Landschaften und immergrüne Regenwälder. Übernachtung mit Frühstück im Stadthotel in Antananarivo. 

7. Tag: Antananarivo - Antsirabe                                                                       

Nach dem Frühstück ca. 8 stündige Fahrt nach Antsirabe durch das Hochland. Übernachtung im Hotel mit Frühstück.

8. Tag: Antsirabe - Ambositra - Antoetra  130 km

Nach Besichtigung der Stadt und einiger Werkstätten von Antsirabe, Weiterfahrt nach Antoetra, wo man ein typisches Zafimaniry Dorf besuchen kann. Übernachtung im Hotel mit Frühstück.

9. Tag: Ambositra - Ranomafana 240 km

Weiterfahrt nach Fianarantsoa durch die hügelige Landschaft des Bestileo Gebiets mit seinen Reisterrassen. Danach Fahrt bis Ranomafana. 2 Übernachtungen im Hotel oder Lodge mit Frühstück.

10. Tag: Nationalpark Ranomafana

Tagesausflug in den Nationalpark von Ranomafana, auf der Suche nach den Goldenen Bambuslemuren und anderen Arten. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit sich am Thermalpool zu erholen.

11. Tag: Ranomafana - Ambalavao 120 km

Nach dem Frühstück Fahrt nach Ambalavao über Fianarantsoa. Besichtigung der Papierfabrik Antemoro von Ambalavao und des Anja Parks. Übernachtung im Hotel.            

12. Tag: Ambalavao - Ranohira

Nach dem Frühstück Fahrt durch die weite Ebene von Horombe, am Andringitra-Gebirge vorbei und über Ihosy und die Grassteppenlandschaft zu unserem Tagesziel Ranohira. 3 Übernachtungen bei Ranohira mit Frühstück im Hotel.

13-14. Tag: Im Isalo-Nationalpark

Im Nationalpark Isalo-Canyon erwartet uns eine überwältigende Landschaft mit Sandsteinformationen, Aloen, Pachypodien, Kalanchoeen, Palmen, Schraubenbäumen und natürlich auch Lemuren. Die Vormittagswanderung führt uns in den Affencanyon und am Nachmittag wandern wir auf guten Wegen durch eine bizarre Landschaft zur „Piscine naturelle“ - die Mitnahme von Badesachen ist Pflicht. Den Rückweg treten wir erst an, wenn die tiefstehende Sonne die Landschaft in ein fantastisches Licht taucht.

15. Tag: Ranohira - Tulear 240 km

Fahrt durch die Halbwüste, vorbei an den bekannten Mahafaly-Gräbern. Kurz vor Tulear Ausflug in den neuen Zombitse Nationalpark. Leichte Wanderung im Reservat, einem botanischen Garten mit angelegten Wegen. Neben zahlreichen einheimischen Pflanzenarten sieht man auch häufig Vögel, Chamäleons und mit etwas Glück Lemuren wie den Larvensifaka, Braunen Maki oder Wieselmaki. Übernachtung im Hotel mit Frühstück.

16. Tag: Tulear - Rückflug in die Hauptstadt

Transfer zum Flughafen dann Rückflug in die Hauptstadt.

 

Im Preis eingeschlossen:

  • Übernachtung in Hotels und Lodges laut Programm.
  • Besichtigungen und Ausflüge laut Programm
  • Alle Transfers, Autofahrten, Boot
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • lokale Guides für den Nationalparks noch Reservats.
  • Inlandsflug Tulear –Antananarivo

Nicht im Reisepreis eingeschlossen:

    • Reiserücktritts- / Reisekrankenversicherung
    • Trinkgelder und Ausgaben für den persönlichen Bedarf
    • zusätzliches Freizeitangebot
    • Alle Linienflüge  
    • Visum ca 28 € (Stand July 2016)

      Reiseteilnehmer:

      Ab 4 bis max. 8 Reiseteilnehmer:   2.250 € p.P.

      Einzelzimmer-Zuschlag:                      385 €

       

      Aufpreis für 2 Reiseteilnehmer als Privatreise 450 € P.pp